Slider

Das Kürbisdorf empfängt seine Gäste

10. September 2017

Auf dem Windschläger Festplatz warten viele Attraktionen

Schon im Frühjahr hatte der Musikverein Windschläg beschlossen, sein traditionelles Kürbisfest in anderer Form zu feiern. Dabei wird sich das Fest auf den Platz rund um die Halle konzentrieren und einen gemütlichen Rahmen bieten.

Die bisherigen Attraktionen wie das Sensenmähen der Vereinsmannschaften und die Suche nach dem Kürbiskönig bleiben erhalten. Eine Kürbisroute und eine Prämierung der Kürbiskunstwerke - sie werden am Festplatz aufgestellt - wird es dagegen nicht mehr geben.

Musikalisch wird der Samstag der Jugend gehören. Einige Kapellen, darunter auch Windschlägs Nachwuchs, werden aufspielen. Am Abend steigt der Wettbewerb im Sensenmähen. Getanzt werden kann zur Musik des Duos Regina und Helmut.  Am Sonntag heißt es  "Bühne frei" für die erwachsenen Musiker aus der Umgebung.

Ein besonderer Höhepunkt verspricht die Kürbisrutsche zu werden. Hierzu wird ein Rampe aufgebaut. Die Besucher des Festes können an einem Wettbewerb teilnehmen, bei dem es darauf ankommen wird, wessen Kürbis am weitesten von der Rampe ins Gelände rollt. Aus einem Fundus von Kürbissen kann ein geeignetes Exemplar ausgewählt werden. Mit einem ausgeklügelten Mechanismus wird der Start ausgelöst.

Die Weiten der Teilnehmer werden notiert, und am Sonntagabend werden im Festzelt die drei weitesten "Landungen" prämiert. Es gibt Preise im Wert von mehreren 100 € zu gewinnen, sodass sich der Einsatz von 2,00 € mit Sicherheit rechnen wird.

Diese Webseite benutzt Cookies, um seinen Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Mit der weiteren Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok