Slider

Windschlägs junge Musiker zeigen ihr Können

14. Dezember 2015

Vorspielnachmittag in der Festhalle -

Sieben Leistungsabzeichen

Beim Musikverein Windschläg ist es Tradition, dass die jungen Musiker nicht nur zusammen eine Weihnachtsfeier abhalten, sondern dabei auch ihren Leistungsstand unter Beweis stellen. Vergangenen Samstag konnten sich die Ausbilder, Eltern und Verwandte davon überzeugen, dass der Verein mit seiner Jugendarbeit bestens aufgestellt ist.

Die im September 2014 gegründete Bläserklasse eröffnete - erstmals unter der Leitung von Daniela Kiefer - den kurzweiligen Nachmittag. Danach zeigten die Mitglieder dieser Klasse und ihre Vorgänger in Einzelvorträgen und kleinen Ensembles, was sie gelernt hatten.

Sarah Ockenfuß, Aidan Kämmerzähl, Niklas Hahn sowie Christiana Cardoso Oliviera von der neuen Bläserklasse (Start im September 2015) hatten bereits genügend Mut, nach so kurzer Zeit öffentlich aufzutreten. Diese Herausforderung haben sie mit Bravour bestanden.

Überzeugend danach auch der Vortrag der Jugendkapelle unter der Leitung von Ralf Kretschmann. Diese Besetzung wurde zuletzt stark verjüngt; Die erste Bläserklasse und die früheren Windkids sind hier bereits mit dabei.

Der Nikolaus und Dirigent Ralf Kretschmann nahmen den Auftritt zum Anlass, den Probenbesuch unter die Lupe zu nehmen. Beide zeigten sich recht zufrieden, konnten Sie doch Johanna Friedmann, Gina-Marie Bagorda und Tim Kretschmann auszeichnen, die nur zweimal eine Probe verpasst hatten. Ganz ohne Fehlprobe war Angelina-Sophie Bagorda geblieben.

Der zweite Teil der Feier gehörte den Musikerinnen und Musikern, die die Bläserklasse schon hinter sich gelassen haben und in der Jugendkapelle sowie teilweise in der großen Kapelle integriert sind. Unter diesen jungen Talenten waren auch diejenigen, die an diesem Tag ihre Leistungsabzeichen in Empfang nehmen konnten. Einmal gab es Silber und sechsmal Bronze; ein weiterer Beweis, dass die Nachwuchsarbeit des Musikvereins Windschläg Früchte trägt.

Die Jugendleiterinnen Mareike Jockers, Isabell Koch und Stefanie Knapp überreichten nicht nur Urkunden und Abzeichen, sondern auch die begehrten Nikolaustüten. Sie vergaßen auch nicht, sich bei der Vorstandschaft, den Ausbildern, den Eltern und nicht zuletzt den jungen Musikerinnen und Musikern selbst für ihren Einsatz zu bedanken.

Diese Webseite benutzt Cookies, um seinen Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Mit der weiteren Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok