Slider

Prächtige Kreationen beim 25. Kürbisfest

21. September 2015

KjG gewinnt den Wettbewerb vor der Villa Kunterbunt

 

Dass sich die Windschläger zu ihrem Kürbiswettbewerb alljährlich viel einfallen lassen, hat sich längst weit über das Dorf hinaus herumgesprochen. Zum 25. Jubiläum haben sich die Kürbiskünstler besonders bemüht, dem Musikverein mit ihren Kreationen zu gratulieren. Mehrfach wurde dies sogar wörtlich genommen, denn es waren Geburtstagstorten, Gratulanten und Jubiläumsfahrzeuge zu sehen. Sogar die Mainzer Hofsänger als Kürbisköpfe brachten ein Jubiläumssttändchen.

Die Wunderwelt der Kürbisse zeigte sich in der Wiedergabe ganzer Märchenszenen, Filmausschnitten, humorvollen Karikaturen und vielem mehr.

Immer wieder wurde auch das Dorfgeschehen beschrieben. So wunderte es nicht dass diesmal die KJG mit der Darstellung ihres Ferienlagers die Jury überzeugen konnte und den ersten Platz belegte. Dabei hatten sich die jungen Leute sehr viel Arbeit gemacht und das Lagerleben bis ins kleinste Detail nachgebaut.Der Bus, der die Ferienkinder transportierte, war ebenso zu sehen wie die Unterkünfte, Sport- und Freizeiteinrichtungen und ein Grillplatz, an dem sogar ein Feuer rauchte und ein Gitarrenspieler mit seinem Instrument für Stimmung sorgte.

Die Familien Blos, Zeller und Boschert verzaubern seit Jahren die Besucher des Kürbisfestes immer wieder mit grandiosen Darstellungen. Diesmal nahmen sie den 70. Geburtstag der ewig jungen Pippi Langstrumpf zum Anlass, die Villa Kunterbunt und das Taka-Tuka-Land nachzubauen. Pipi selbst durfte nicht fehlen: sie war beim Tragen ihres Pferdes ebenso dargestellt wie in ihrem Bett, das von einem Ballon getragen in die Luft geht.

Die Disney Produktion Eiskönigin war mehrfach auf dem Fest zu sehen, hatte sie doch nicht nur Kinder verzaubert, sondern auch die Produktion und den Verkauf von CDs, Figuren und anderen Fanartikeln angekurbelt. Die Jugendkapelle des Windschläger Musikvereines hat Lieder aus diesem Film im Programm. Wenig verwunderlich, dass die jungen Musikerinnen Tina-Marie Rahkob, Lea Ullrich, Anna Rendler und Laura Joggerst mit ihrer Kürbisversion den dritten Platz belegen konnten.

Einen Sonderpreis loben die Veranstalter regelmäßig für die originellste Kreation aus. Diesmal ging dieser Preis an die "Shopping - Queen" von Rita Lechleiter, die mit unglaublich fein ziselierten Arbeiten diese "Dauerwerbesendung" umgesetzt hatte.

Beim Festausklang am heutigen Montag ist die Kürbisroute nochmals zum Bestaunen geöffnet. Im Festzelt klingt das Kürbisfest nach dem Sensenmähen der Vereine aus.

Diese Webseite benutzt Cookies, um seinen Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Mit der weiteren Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok