Slider

Ein Vorstandstrio für den Musikverein Windschläg

02. Februar 2017

Mehr Musik und kleinere Veranstaltungen

 

Ab Februar 2017 hat sich der Musikverein Windschläg mit neu gewählter Vorstandschaft und Verwaltungsrat in frisches Fahrwasser begeben. Das neu geschaffene Organigramm des Musikvereins beruht auf einem Drei-Säulen-Konzept. Hierzu zählen die Vorstandssäulen „Verwaltung/Finanzen“, „Veranstaltungen“ sowie „Musik & Jugend“. Letztere soll an erster Stelle für die Ausrichtung des Musikvereins stehen.

Die Vereinsarbeit der zurückliegenden Jahre war neben der erfolgreichen Jugendarbeit stark durch die Organisation und Durchführung großer Veranstaltungen geprägt. Das ‚Original Windschläger Kürbisfest‘ war stets ein Aushängeschild des Vereins. Hier häuften sich für die Musikerinnen und Musiker sowie deren Umfeld etliche ehrenamtliche Arbeitsstunden an. Diese Energie soll künftig in die Stärkung der Jugendarbeit und somit direkt in die musikalische Zukunft des Orchesters investiert werden. Neben den bekannten musikalischen Eckdaten im Jahreskalender soll zukünftig - anstelle des Kürbisfestes in der bisherigen Form - eine Plattform für Blasmusik geboten werden. Das Kürbisfest wird also weiterhin stattfinden, allerdings in einer deutlich kleineren Dimension. Hierbei wird man sich auf die wichtigste Säule unseres Vereins konzentrieren: die Musik. Nach Vorbild des Kirchenkonzertes 2016 will man dem Publikum junge Solistinnen und Solisten präsentieren.

Die einstimmig beschlossene Satzungsänderung machte den Weg für den neuen Kurs frei.

Für den Bereich Verwaltung/Finanzen zeichnet Thomas Ebert verantwortlich. Um die Veranstaltungen kümmert sich Manuel Goos, während Mareike Jockers den Vorstandsposten für Musik und Jugend einnimmt.

Die gewählten Beisitzer haben konkrete Aufgaben. Isabell Koch und Stefanie Knapp sind neue Jugendleiterinnen. Gina Marie Bagorda ist Orchestersprecherin, Martin Ockenfuß bleibt Instrumentenwart. Um die Noten kümmert sich Simon Herrmann, während der Posten des Uniformwartes mit Betina Sauer besetzt wurde. Michael Ebert wird Webmaster. Diana Hermann wurde zur zweiten Kassiererin gewählt. Heike Ockenfuß bleibt Schriftführerin und Armin Ullrich Einkäufer. Marketing und Sponsoren sind das Ressort von Swen Herrmann, während Thomas Adolph als "Agrartechniker" arbeitet.

Fabian Fehrenbach wird sich um Veranstaltungsaufbau und Dekoration, Marco Eckert um Koordination und Einteilung und Daniel Stutz um Technik bei den Veranstaltungen kümmern.

Ausgeschieden und mit Beifall verabschiedet wurden neben dem Vorsitzenden Joachim Huber sein Stellvertreter Thomas Haag, die zweite Kassiererin Gaby Glatt, Daniel Ries, Rebecca Joggerst und Samuel Joggerst.

Diese weitreichenden Veränderungen sind für den Verein keineswegs zu unterschätzen. Dennoch erfordern neue Zeiten neue Konzepte, war die einhellige Meinung des neuen Vorstandstrios.

Diese Webseite benutzt Cookies, um seinen Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Mit der weiteren Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok