Slider

Die Narrenzunft stellte die besten Sensenmäher

22. September 2014

Kürbismann wurde 'enttarnt'

 

Das traditionelle Sensenmähen war wegen mehrerer Regenschauer zunächst in Frage gestellt, konnte aber dann mit etwas Verspätung mit sechs Mannschaften durchgeführt werden. Dabei kämpften sich die Akteure mit Kraft und Geschick durch das hohe, nasse Gras. In Abwesenheit des Titelverteidigers Feuerwehr konnte sich diesmal die Mannschaft der Narrenzunft mit 60 kg Mähgut durchsetzen.

Der zweite Platz ging an die Kombination aus Handwerkerverein und Radsportlern, die 56 kg auf die Waage brachten. Die Ortschaftsräte, angeführt von Ortsvorsteher Ludwig Gütle, kamen mit 50, 5 kg auf den dritten Platz.

Der späte Abend gehörte den tanzbegeisterten Festbesuchern, die vom Duo Regina und Helmut in Schwung gehalten wurden.

DeKürbismann Daumann kleinr Kürbismann wurde "enttarnt". Edgar Daumann aus Windschläg hatte eigens zur Begrüßung von OB Edith Schreiner nochmal sein aufwändig gestaltetes Kostüm angezogen.

Diese Webseite benutzt Cookies, um seinen Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Mit der weiteren Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok